arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram mail menue Minus Plus print search sound target-blank twitter youtube
  • Aktuelles

Baum: Azubi-Ticket ist ein echter Gewinn für junge Leute

Thomas Baum, Sprecher für Wirtschafts-, Struktur- und Verkehrspolitik der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zum Start des Azubi-Tickets am 1. August 2019:

 

„Als SPD-Fraktion sind wir sehr froh, dass die sächsischen Verkehrsverbünde mit dem SPD-Wirtschafts- und Verkehrsminister Martin Dulig noch in dieser Legislaturperiode eine so gute Lösung gefunden haben. Mit dem Azubi-Ticket fahren alle Auszubildenden in Sachsen ab dem 1. August 2019 deutlich günstiger. Das ist der absolut wichtige und nötige Schritt in die richtige Richtung“, so Thomas Baum am Donnerstag in Dresden.

„Das Ticket ermöglicht den sächsischen Auszubildenden künftig, noch flexibler im Freistaat unterwegs zu sein. So können sie noch freier zwischen verschiedenen Fachschulen und ihren jeweiligen Firmenstandorten wählen. Mit dem Angebot stärken wir Sachsen als attraktives Azubi-Land und entlasten zugleich die Auszubildenden und ihre Eltern finanziell.“

„Für das Azubi-Ticket musste leider seitens der SPD in Regierung und Parlament sehr viel Überzeugungsarbeit geleistet werden – sonst hätte es bereits viel früher kommen können. Es ist aber nur der erste Schritt hin zu mehr Gerechtigkeit bei der Schülerbeförderung. Zwingend muss es ab dem Schuljahr 2020/21 in Sachsen ein echtes Bildungsticket geben, so wie bereits vereinbart: für Schüler*innen von der 1. bis zur 12. Klasse, verbundweit, ganztägig und im ganzen Jahr!“

Hintergrund:

Ab dem 1. August wird Bus und Bahn fahren für alle Auszubildenden im Freistaat Sachsen deutlich günstiger. Dann führen die sächsischen Verkehrsverbünde mit finanzieller Unterstützung des Freistaates Sachsen das AzubiTicket Sachsen ein. Erwerben kann dieses Ticket jeder Schüler einer berufsbildenden Schule in Sachsen. Es ist als Abo für 12 Monate erhältlich. Der Freistaat Sachsen bezuschusst das Angebot mit ca. 14 Millionen Euro pro Jahr. Im Doppelhaushalt 2019/20 hatte die Regierungskoalition aus SPD und CDU bereits Geld für dieses Vorhaben eingeplant. Damit kann das AzubiTicket Sachsen für einen Verbund für nur 48,- Euro angeboten werden. Azubis, die in mehreren Verbünden mobil sein möchten, können für je 5,- Euro die anderen sächsischen Verbünde zukaufen. Das heißt, dass Azubis für 68,- Euro monatlich in ganz Sachsen und im MDV-Verbundraum mit den öffentlichen Verkehrsmitteln mobil sind.

Ebenfalls zum 1. August 2019 kommt ein Schülerfreizeitticket – gültig von Montag bis Freitag jeweils ab 14 Uhr und am Wochenende sowie Feiertagen und in den Ferien ganztägig.