arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram mail menue Minus Plus print search sound target-blank twitter youtube

Inhalte und Themen

Was mir am Herzen liegt - Pflege

Um mein Studium zu finanzieren, habe ich unter anderem in der Pflege gearbeitet, daher setze ich mich gerne für dieses Thema ein. Denn ich weiß, was für eine körperliche und physische Anstrengung es bedeutet, Menschen zu pflegen. Ich weiß aber auch, wie erfüllend dieser Beruf sein kann.

In den letzten 5 Jahre stand das Thema Pflege im Mittelpunkt meiner Arbeit. Wir haben in einer Enquetekommission die wichtigsten Herausforderungen und Maßnahmen für die Pflege in Sachsen erarbeitet.

Es gibt noch viel zu tun: Ich setze mich aktiv für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege ein - und dass Pflege für alle bezahlbar ist.

Alle Menschen müssen sich sicher sein, dass sie - falls nötig - eine anständige Pflege erhalten. Deshalb mache ich mich für ein Pflegewohngeld stark. Zudem bin ich überzeugt, dass wir eine Pflegevollversicherung brauchen, die die pflegebedingten Kosten übernimmt.

Was ist dein wichtigstes politisches Thema? Wofür willst du dich im Landtag einsetzen?

Am meisten interessiert mich Sozialpolitik, da vor allem der Schwerpunkt Pflege. Bei sozialpolitischen Fragen geht es konkret um die Menschen, man kann ganz direkt die Lebensbedingungen jedes Menschen verbessern.

Wie wird das Leben im Freistaat Sachsen in 11 Jahren, 2030, im bestmöglichen Fall für dich aussehen?

2030 werden in Sachsen freundliche und positive Menschen leben, die Spaß am Leben haben. Ich wünsche mir, dass wir 2030 wieder selbstverständlich achtsam miteinander umgehen.

Wann und warum bist du der SPD beigetreten?

Das war im Jahr 2004, in diesem Jahr war die Landtagswahl, bei der die NPD den Einzug mit 9,2% geschafft hatte. Da dachte ich mir: Damit hab ich ein Problem. Jetzt ist der Moment für mich gekommen, in die Partei einzutreten und Politik so aktiv mitgestalten zu können.

Martin Dulig: Was mir am Herzen liegt...

Was uns am Herzen liegt? Die Zukunft Sachsens natürlich! Wir wollen unser schönes Bundesland nicht den Angstmachen und Miesepetern überlassen, sondern Farbe ins Spiel bringen. Es geht um was: unsere gemeinsame Zukunft.

Was Martin Dulig, unser Spitzenkandidat, am Herzen liegt...